Saintummers Projekte

General Television A24

US Radio aus den 1940er Jahren, Holzgehäuse mit Kunststoffgriff.
General Televison A24

General Televison A24 Skala
Dieser 5 Röhrensuper für Mittelwelle 550-1700kHz zeigt eine Eindrucksvolle Skala. Geprägtes Blech für Anzeige in kHz und Meter.

Bestückt mit Oktalröhren 12A8, 12K7, 12Q7, 35Z5 und 50L6

Abmessungen 23 x 16 x 9 cm ( 9 x 6 1/4 x 3 1/2 inch) Gewicht 2,5Kg
Leistungsaufnahme 26 Watt bei 105-120 Volt. Allstromgerät ohne Netztrennung. Röhrenheizung in Serie mit 150mA

Typenschild am Chassis - geprägte Metallfolie auf das Blechchassis geklebt.
General Televison A24 Typenschild

Dazu die Hinweise auf Patente von GE, RCA, Westinghouse und Hazeltine

Interessant ist der Firmenname -
Vorne an der Skala steht 'General Television'
hinten am Typenschild steht 'General Television & Radio Corp.'

 

Gesamtansicht mit handlichen Tragegriff
General Televison A24 Gesamtansicht
Rückansicht - Rückwand fehlt hier leider.
General Televison A24 Rückansicht
Seitliche Blechstreifen des Chassis greifen in zwei gefräste Nuten des Gehäuses ein. Zwei Holzschrauben befestigen das Chassis am Gehäuse.
Hier im Gehäuse sieht man die rationelle Fertigung aus den USA in den 1940er Jahren.
Kunststoff Blenden für Lautsprecher und Skala. Der Karton dient zur mechanischen Entkoppelung des Lautsprechers zum Gehäuse. Die Klammern sind original aus der Zeit.
General Televison Gehäuse leer

Chassis von oben
General Televison A24 Chassis oben
Detail Elko 2x50µF/350V und AGT. die Watte im LS Korb zur Bedämpfung scheint schon ewig drinnen zu sein.
General Televison Detail
Chassis vorne
General Televison A24 Chassis vorne

General Televison A24 Chassis vorne
Die Lötstelle zur Verstärkung am Blechwinkel der Abstimmachse scheint Original zu sein.
Chassis rechts mit Drehkondensator und der 12A8
General Televison Rechts
Detail Drehkondensator mit Kugellager
General Televison Tuning Cap Ball Bearing
Chassis Unteransicht
General Televison A24 Chassis unten
Die Axialen Papierkondensatoren, wie auch andere Bauteile müssten getauscht werden. Das Netzkabel und die Thermisch belasteten Leitungen zu den Röhren Kontaktkappen ebenfalls. Der Glaskontakt der 12A8 ist locker.

Rohrenbestückung
General Televison A24 Tube Lineup

Vor der Reinigung
General Televison A24 ungereinigt
Fazit
Dieses Gerät habe ich für meine Nachbarn wieder ansehnlich gemacht.
Als Ausstellungsstück ist es nun OK.

Daher wurde nur einfach gereinigt. Keine Bauteile getauscht um die Originalität zu waren.
Es hat auch wenig Sinn in einem 230V Land ohne MW Sender ein MW Radio mit 110V funktionsfähig herzustellen, da damit der Originalzustand verloren geht. Das Vierpolige Netzkabel (1,5m lang) ist Original. 2 Adern am Netzstecker. Eine Ader dient als Antenne - Der Hersteller nannte das 'SYNCHRO-TENNA' oder auch 'Line Antenna'. Die vierte Ader ist frei. Das ist eine Netzkabelantenne und keine Netzantenne über die Stromleitung

Dieses Modell wurde in verschiedenen Gehäuseausführungen erzeugt. Auch unter verschiedenen Typennummern von General Televison aber auch von anderen Herstellern.
Außer diversen Holzgehäusen waren auch Ausführungen in 'Catalin' in verschiedensten Farben erhältlich. Auch die Kunststoffblenden waren in verschiedenen Farben zu sehen.
Rückwände mit und ohne Rahmenantenne waren im Angebot.
Hier das Modell 591 in einem Catalin Gehäuse. Kunststoff Catalin ist nicht zu verwechseln mit Bakelit.
Catalin oder Holz
Erkennbar an der dünnen Wandstärke. Das Chassis ist von der Befestigung für Holz und Catalin Gehäuse geeignet.
Die Schaltung des 'General Televison Model 591' welches auch eine Netzkabel Antenne hatte, ist ähnlich zum A24. Einzig anstatt der 12A8 wurde eine eine 12A7 verwendet, und der Netzelko war etwas kleiner.

Abstimmknopf Achse - hinteres Lager.
Tuning Axle
Die defekte hintere Achsaufhängung des Abstimmknopfes habe ich repariert. Der Stahlfeder war abgerostet und lag lose im Gehäuse. Damit konnte die Achse nach vorne abgezogen werden. Stahldraht ersetzt - OK. Achse mit Knopf kann nun nicht mehr verloren gehen.

 

Das Radio ist nun auch im Radiomuseum.org angelegt. Auch die Daten der hier verwendeten Röhren ist im Röhrensuche Radiomuseum.org zu finden.

 

Zum Seitenanfang

Besucherzaehler