Sat Antenne Saintummers Projekte

SAT

TV Empfang via SAT ist die beste und flexibelste Lösung für den TV-Empfang. Andere Möglichkeiten sind DVB-T über Terrestrische Antenne, oder Kabelfernsehen von verschiedenen Anbietern. SAT Empfang der unverschlüsselten Programme ist grundsätzlich frei und es entstehen keine zusätzlichen laufenden Kosten, abgesehen von der Rundfunkgebühr des jeweiligen Landes. Es muss aber die Möglichkeit bestehen eine SAT Antenne zu installieren, wenn nicht dann sind Kabelfernsehen oder DVB-T eine Möglichkeit.

Dieser Artikel ist keine Anleitung zum Selbstbau. Es sollen nur die wichtigen Punkte des Themas besprochen werden. Koax Kabel in die Zimmer einziehen kann man selbst machen. Mast auf das Dach, Antenne einmessen, Blitzschutz sind Themen für die Fachfirmen.
Die Überspannungsableiter im Sicherungskasten sind Thema des Elektrikers.
Firmen, welche diese Sicherheitsaspekte auf die leichte Schulter nehmen, sollte man nicht beauftragen.


Was ist hier zu bedenken:
  • SAT Antenne mit freier Sicht zum Satellit
  • Blitzschutz der Antenne
  • Technik
  • Anzahl der Teilnehmer
  • Installationsmaterial
  • Installation
  • SAT Empfänger
  • Module zur Entschlüsselung (ORF Karte)

SAT Antenne

Ist Montage am Haus möglich. Dachmontage oder Wandmontage. Bei Wandmontage ist in der Regel kein Blitzschutz erforderlich, wenn der Abstand zum Dach groß genug ist. Die Vorschriften des Landes darüber sind unbedingt zu beachten.
Freie Sicht notwendig, Keine Hindernisse wie Bäume oder Häuser. Für Satellit ASTRA wird heute ein Spiegel von 60-80cm Durchmesser aber auch Flachantennen verwendet. Die Montage des Mastes oder der Wandhalterung muss absolut Windsicher erfolgen.

Blitzschutz

Das Konzept: "Gebäude MIT äußerem Blitzschutz: Erdung über Blitzschutzsystem"
ist dem Konzept: Gebäude OHNE äußeren Blitzschutz: Masterdung
vorzuziehen. (Fangstange am Blitzschutz)
Siehe auch Fa. Dehn + Söhne Blitzschutzkonzepte Antennenanlage/
Hier werden beide Konzepte erklärt.

Auch sind Überspannungsableiter zu jeder Phase im Sicherungskasten vorzusehen.
Das ist auch eine Aufgabe für den Elektro Fachbetrieb.
Die Überspannungsableiter sind heute ein Muss bei der Fülle an moderner Elektronik im Haushalt.
Da durch Induktion von hohen Spannungen im Hausnetz, die moderne Elektronik stirbt.
Es genügt schon ein entfernter Blitzschlag in der Umgebung zur Zerstörung von Equipment.
Der Aufbau von Antennen Außerhalb des Hauses (über Dach) ist nur von Fachpersonal durchzuführen.
Die Gesetze und Vorschriften des Blitzschutzes, der Elektroinstallationen und des Arbeitsschutzes sind einzuhalten.  

Technik

Der Satellit strahlt Signale im Bereich von 10,7 - 12,75 GHz aus. Diese werden vom LNB (Low Noise Block) Empfangen und auf eine Niedrigere Frequenz von 950MHz bis 2,2 GHz "runtergemischt". Die Signale werden Horizontal oder Vertikal Polarisiert, zur Erhöhung der Anzahl der Kanäle, ausgestrahlt.
LOW Bereich 10,7 - 11,7 GHz jeweils in Vertikal und Horzontal
HIGH Bereich 11,7 - 12,75 GHz ebenfalls in Vertikal und Horzontal
Die Umschaltung dieser vier Ebenen erfolgt mittels Schaltspannung 14V (Vertikal) oder 18V (Horizontal) einerseits,
und einem 22 kHz Signal für den LOW oder HIGH Bereich anderseits.
Daraus folgt, dass eine 1:1 Beziehung zwischen dem steuernden Empfänger und dem LNB bestehen muss.

Für den Betrieb mehrere Empfänger gibt es aber die Lösung per Multischalter.
Single, Double, Quad LNBs für 1,2,4 Teilnehmer. (hier ist im LNB ein Multischalter eingebaut)
Quattro LNB (O steht für ohne Multischalter) dazu externer Multischalter für 4 - 8, 12, oder n Teilnehmer.

Ich ziehe den externen Multischalter allen anderen Lösungen vor.
Vom Quattro LNB gehen vier Leitungen HighVert, HighHor, LowVert, LowHor zum Multischalter.
Vom Multischalter geht je eine Leitung zum jedem Empfänger. Sternförmige Verkabelung.
Damit ist aus der Sicht dem Empfängers wieder eine 1:1 Beziehung zum LNB gegeben.
Der Multischalter bietet auch die Möglichkeit Terrestrische Antennensignale in die Anlage einzuschleifen. (DVB-T und UKW, DAB).

Es sind auch Multischalter für zwei oder mehrere LNB Eingänge (zwei oder mehrere Satelliten) erhältlich.
Damit kommt das DiSEqC Protokoll zum Einsatz. Notwendig zum Umschalten zwischen den LNBs.

Es gibt auch Einkabelsysteme (Unicable, CSS, SCR, JESS) um die Sternförmige Kabelstruktur zu umgehen.
Hier werden die Frequenzen umgesetzt um die Nachteile der vier Ebenen zu umgehen.
Wird meistens in größeren Wohnhäusern eingesetzt. Hier sollte dann aber auch von der Hausverwaltung die eingesetzte Technologie bekanntgegeben werden. Nur "SAT" ist hier zu wenig ;-)
Für Einfamilienhäuser sind diese Lösungen zu aufwändig.

Anzahl der Teilnehmer

Anzahl an Empfängern (Teilnehmern) welche versorgt werden sollen.
Es gibt LNBs für ein, zwei,vier oder auch acht Teilnehmer. Wenn die Teilnehmeranzahl größer vier sein soll, dann ist ein "Quattro LNB" und ein "Multischalter" notwendig. Externer Multischalter brauchen Stromversorgung. Interne Multischalter in den LNBs werden von den Empfängern versorgt.

Installationsmaterial

F-Stecker, Winkelstücke, Doppelbuchse
Overview
Vorzugsweise Kompressions F-Stecker
Verarbeitung und Kabel abisolieren wie hier unter "Montage Koaxstecker" ausführlich besprochen

Koaxkabel im Durchmesser geeignet für die verwendeten F-Stecker.
Sat Koaxkabel

Erdungsblöcke mit der notwendigen Anzahl an F-Buchsen Erdungsblock, Überspannungschutz, Abschl. Wid
In der Nähe der Dachdurchführung ist ein Erdungsblock anzubringen mit Überspannungsableitern. Induzierte Spannungspitzen werden damit abgeleitet. (Blitze natürlich nicht...)
Darum präferiere ich das Konzept: "Gebäude MIT äußerem Blitzschutz: Erdung über Blitzschutzsystem"
Unbenutzte Ausgänge des Maultischalters werden mit Abschl. Widerständen von 75 Ohm abgeschlossen.

Antennendose bei jedem Empfänger.
Overview

LNB
Standard LNB entweder Quattro + externer Multischalter, oder LNB mit entsprechender Anzahl Ausgänge.

Multischalter
Bei Quattro LNB. Anzahl gew. Ausgänge ist der Parameter. 8, 12 oder mehr.

Antennenspiegel, Blitzfangstange + Zubehör, Befestigungsmaterial, Dachdurchführung
Lt. Katalog der entsprechenden Fachhändler.

Installation

Diese Anlage ist nach dem Konzept: "Gebäude MIT äußerem Blitzschutz: Erdung über Blitzschutzsystem" gebaut worden.
Siehe auch Fa. Dehn + Söhne Blitzschutzkonzepte Antennenanlage/

  • Alle Koax Kabel im Haus einziehen, SAT Antennendosen montieren.
  • Erdungskabel mindesten 4mm² Kupferdraht, vom Haus PAG in den Dachboden legen, so noch nicht geschehen.
  • Mast montieren, Spiegel und LNB befestigen, und mit SAT-Finder (Besser mit Antennenmessgerät) einrichten. Am besten durch Fachfirma.
  • Optionaler UKW Ringdipol mit Holzleiste an den Dachpfosten montieren.
  • Blitzschutz von Fachfirma erstellen lassen.
  • Strom Versorgung (Steckdose) für Multischalter sicherstellen
  • Koax Verkabelung Multischalter durchführen.
Mutlischalter
Jede Antennendose überprüfen.
  • Koax Schirm muss Potential der Schutzerde haben.
  • Mit Testempfänger SAT Empfang prüfen.

Sat Empfänger

Unterscheidung ohne oder mit Entschlüsselung? Ist ORF Karte verwendbar?
Ich ziehe die Linux Receiver mit Enigma Image den normale Receivern vor. VU+, Dreambox, Gigablue um nur einige zu nennen.
Vorteile: Sortierung der Kanalliste am PC, Übertragung der Liste auf alle Empfänger im Haushalt.
Zugriff per LAN, Aufnahme auf Harddisk, Aufnahmen können auf den PC runtergeladen werden. Editieren am PC möglich, Werbung enfernen etc.
Programmierung von Aufnahmen per WEB Oberfläche oder auch per Fernbedienung möglich.
ORF Karte mit Irdeto Interface wird unterstützt.
Nachteile: Etwas Einarbeitung notwendig, man muss sich damit beschäftigen.
Aber auch heutige TV Geräte haben oft einen SAT Empfänger eingebaut. Es ist halt abzuwägen, ob man mit den Bedienkonzepten des jeweiligen Herstellers zurechtkommen will.

Module zur Entschlüsselung (ORF Karte)

ORF Karte mit Irdeto Modul OK.
ORF Karte direkt im Kartenslot manchmal Probleme.
Zertifizierte Receiver ohne Karte nur per Freischaltung ist inflexibel. Da Receiver vom ORF zertifiziert sein muss. (Wahlfreiheit der Hardware ist hier stark eingeschränkt.
HD+ Karte des Privat TVs interessiert mich nicht. (warum soll ich für Werbung noch extra zahlen?, Dazu Restriktionen bezgl. Aufnahme, Werbung vorspulen usw.)

Beispiele von SAT Anlagen

Einzel SAT Antenne für Kleingartenhaus am Vordach.
Flache Sat Antenne mit UKW RingdipolFlache Sat Antenne mit UKW Ringdipol
Die Flachantenne ist als Single-LNB zu betrachten. Der UKW Dipol wird per SAT-Einspeiseweiche (z.B: Axing SWE 20-01) hinzugefügt. An der Weiche kann auch die Erdleitung zum Potentialausgleich des Hauses angeschlossen werden.


Sat mehrere Spiegel4 Spiegel SAT Anlage.
Interessante SAT Konfiguration in Wien (Mehrparteienhaus). Der große Parabol Spiegel, fast Sekrecht, ist nach Westen gerichtet. Der unterste Offset Spiegel rechts mit dem markanten Kathrein LNB wahrscheinlich Astra 19.2 Ost. Der Offset Spiegel darüber scheint auf gleiche Position eingestellt sein - anderer Besitzer? Der Halbverdeckte Offset Spiegel links wahrscheinlich Eutelsat 16.0 Ost oder 13.0 Ost. Kann man so nicht eindeutig beurteilen.

Sat Antenne mit Terr. AntenneSat Antenne mit vier Ableitungen und mit Terr. Antenne.
Verbindung zum Blitzschutz hier nicht eindeutig zu erkennen.

Sat Antenne zwei LNBsSat Antenne mit zwei LNBs also eine DiSEqC Konfiguration.

Sat Antenne zwei EmpfängerSat Antenne für zwei Empfänger

Echter Parabolspiegel Echter Parabolspiegel mit vier Ableitungen, links hinter dem Spiegel ist auch eine Motorverstellung zu Erkennen.

missalignmentAntenne mit mangelhafter Einstellung der Ausrichtung ;-)

unübliche Spiegel HalterungUnübliche Spiegel Halterung

Sat Anlagen am DachVier Sat Spiegel einer mit zwei LNBs. Hier gut zu sehen die Blitzfangstangen, mit isolierter Montage am Spiegel.

Der Aufbau von Antennen Außerhalb des Hauses (über Dach) ist nur von Fachpersonal durchzuführen.
Die Vorschriften des Blitzschutzes, der Elektroinstallationen und des Arbeitsschutzes sind einzuhalten.  

---------------- wird fortgesetzt..----------------

Zum Seitenanfang

Besucherzaehler